Archiv (2011)

MZ 26.11.2011:





MZ 23.11.2011:





MZ 13.10.2011:





20.08.2011: Feuerwehr Pingarten dominierte das Fussball-Turnier der KLJB Taxöldern

Zum wiederholten Male lud die Taxölderner Landjugend zum Fussball-Turnier ein und die Zuschauer und Akteure strömten in die ‚Arena am Roast-Weiher’, die bis auf den letzten Platz gefüllt war. Bereits zum Eröffnungsspiel brandete die Laola-Welle auf. Diese konnte aber nicht verhindern, dass die Gastgeber einen Dämpfer nach dem anderen in Form von deftigen Niederlage hinnehmen mussten, während sich die FFW Pingarten wieder mal als unschlagbar erwies. Mit Bratwurst und kühlen Getränken versorgt verfolgten die Zuschauer begeistert das Geschehen. Zahlreiche Begegnungen nach einem bis ins Detail ausgefeilten Spielplan ergaben als Resultat das die FFW Pingarten ohne eine Niederlage als Gruppenerster seinen Titel verteidigen konnte. Nachdem es lange ziemlich ausgeglichen war setzte sich im letzten Gruppenspiel die Pingartner Feuerwehr doch relativ deutlich mit 2:0 gegen die FFW Taxöldern durch. Diese belegte dann den dritten Platz, da aufgrund der Tordifferenz die Taxölderner Dorfjugend auf Platz Zwei rutschte. Auf dem vierten Platz landete die KLJB Fuhrn und um den fünften Pokal setzte sich der Gastgeber gegen sich selber durch, sprich auch der letzte Platz ging an die KLJB Taxöldern. Die KLJB-Vorsitzenden Andrea Becher und Martin Gleixner bedankten sich bei den Mitwirkenden für die Teilnahme und den guten Verlauf, sowie die riesen Gaudi und überreichten die Pokale. Infos zur KLJB Taxöldern im Internet unter www.taxoeldern.de.





13.08.2011: Jeder durfte bei der FFW Taxöldern mal spritzen

Zu einer Feuerwehrübung im Rahmen des Ferienprogramms lud die FFW Taxöldern unter dem Motto 'Jeder darf mal spritzen!' ein, um hier vor allem dem Nachwuchs die Notwendigkeit einer einsatzbereiten Wehr vor Ort zu zeigen. Vor allem die Mitglieder der Jugendgruppe und einige interessierte Jugendliche nutzten die Gelegenheit selbst mal ein Strahlrohr in der Hand zu halten. Doch vor der Gaudi mit dem kühlen Nass gab es einiges an Arbeit zu verrichten. Der Kommandant Georg Wiendl ordnete die Wasserentnahme aus einem Teich und den Aufbau einer entsprechend Leitung an. Die Jugendwartin Xenia Lang zeigten den Jugendlichen die dafür notwendigen Gerätschaften und unterstützten mit ihrem Team den Aufbau. Nach kurzer Zeit konnten die Feuerwehranwärter den Befehl ‚Wasser marsch!‘ geben. Nun durfte Jede und Jeder mal selbst eines der drei Strahlrohre übernehmen und den 'Brandherd' bekämpfen. Nach einer halben Stunde war die fiktive Gefahr gebannt und die Freuden über den gelungenen Einsatz wichen der Ernüchterung, da es jetzt wieder viel zum Aufräumen gab. Aber als der letzte Schlauch im FFW-Haus zum Trocknen aufgehängt war zeigten sich alle einig darüber, dass der Nachmittag bei der Feuerwehr viel Spaß bereitet hat. Zum Abschluss gab es dann noch eine Brotzeit. Infos zur Taxölderner Feuerwehr im Internet unter www.taxoeldern.de

Bild1: Die Feuerwehranwärter in Aktion am Strahlrohr
Bild2: Kommandant Georg Wiendl erklärte alles ganz genau.








18.05.2011: Neuester Info-Brief des GOV Taxöldern-Pingarten



17.05.2011: Einladung zum Vereinsausflug des GOV Taxöldern-Pingarten nach Prag



MZ 15.05.2011






01.05.2011: GOV Taxöldern-Pingarten stellt wieder einen Maibaum auf



Seit 1998, nunmehr schon zum 14. Male, stellt der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein traditionell zum 01. Mai jeden Jahres beim Gasthaus Taxler Stub’n seinen Mai-baum auf, der für ein Jahr neben der Johanneskirche als Wahrzeichen über Taxöldern thronen wird. Während der Wirt für Getränke und Brotzeit, die Frauen des GOV für Kaffee und Ku-chen sorgten, stellten die Männer des GOV ihre Muskelkraft zur Verfü-gung, um die rund 20 m hohe Birke in die Höhe zu wuchten. Auch infolge des schönen Frühsommerwetters ver-folgten zahlreiche Schaulustige das Spektakel. Um sich zu stärken, traf man sich bereits in den frühen Mor-genstunden am Sonntagvormittag zu einem deftigen Weißwurstfrühstück. Danach ging es los, um einen geeig-neten Baum auszusuchen, der schnell gefunden, umgelegt und zum Aufstel-lungsort transportiert war. Während-dessen übernahm der Wirt der „Taxler Stub’n“ das Ausheben eines ca. zwei Meter tiefen Loches, in dem der Mai-baum sein neues Zuhause finden soll-te. Die GOV-Damen übernahmen dann das Schmücken des Baumes. Etwas mehr als 30 Minuten brauchte man dann unter dem fachmännischen Kommando von Hans Heinfling, alias „D’Pumpen“, bis der Baum stand. Ohne technische Hilfsmittel und Un-terstützung, sondern rein mit der Muskelkraft von rund 20 Männern und dem Einsatz mehrerer so genann-ter „Schwalben“ wurde die mächtige Birke in althergebrachter Weise in die Höhe gewuchtet und mit zahlreichen Keilen verfestigt. Danach wurde die Gemeinschaftsleistung im gut besuch-ten Biergarten entsprechend gefeiert.





MZ 07.04.2011






MZ 08.03.2011






MZ 02.03.2011






MZ 01.03.2011






MZ 26.02.2011






NT 18.02.2011







MZ 17.02.2011








14.02.2011: Albert Wild feiert seinen 70. Geburtstag


Seinen 70. Geburtstag feierte kürzlich Albert Wild aus Taxöldern und es gratulierten neben seiner Frau Barbara und den beiden Kinder auch die Enkelinnen Elisa und Lucia, sowie die Geschwister mit ihren Familien. Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Taxöldern schloss sich den Glückwünschen an. Hier ist er seit seiner Jugend mit dabei und war in seiner aktiven Zeit bei Übungen und Leistungsabzeichen vertreten. Am gesellschaftlichen Vereinsleben nimmt der Jubilar noch regelmäßig teil und ist immer ein gern gesehener Gast. Auch der GOV Taxöldern-Pingarten überbrachte die besten Wünsche für noch viele gute Jahre bei bester Gesundheit. Der pensionierte Schreiner ist beim Gartenbauverein als Gründungsmitglied noch immer recht aktiv. Die Pflege des Gartens und des Eigenheimes gehört mit zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Albert Wild (mitte) widmet sich außerdem gerne dem Schnitzen und ist viel in der Natur unterwegs



MZ 28.01.2011






MZ 17.01.2011






12.01.2011: Hans Ederer feiert seinen 70. Geburtstag




Seinen 70. Geburtstag feierte kürzlich Johann Ederer aus Taxöldern und es gratulierten neben seiner Frau Marianne und seinen zwei Töchtern auch die beiden Enkelkinder Selina und Lara, sowie die Geschwister mit ihren Familien. Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Taxöldern, der er seit seiner Jugend angehört und in seiner aktiven Zeit, unter anderem als Zeugwart, regelmäßig bei Übungen vertreten war, schloss sich den Glückwünschen an. Am gesellschaftlichen Vereinsleben nimmt der Jubilar noch an fast allen Veranstaltungen teil und ist immer ein gern gesehener Gast. Ebenso überbrachten der Vdk Ortsgruppe Neunburg seine Glückwünsche und auch Vertreter der IG BAU wünschten ebenso noch viele gute Jahre. Der pensionierte Forstwirt arbeitete 40 Jahre lang beim Bayerischen Staatsforst. Er kümmert sich sehr gern um seinen Fischweiher, ist viel unterwegs und schaut das rund um das Eigenheim alles in Ordnung ist.




zum Seitenanfang